Brandschutz

Darauf kann ich vertrauen.

Der Brandschutzbeauftragte ist ein wesentlicher Teil des betrieblich-organisatorischen Brandschutzes. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Präventionsarbeit. Brand- und Explosionsschutz ist in einem Betrieb nur dann effektiv, wenn die baulichen, technischen, organisatorischen und personellen Brandschutzmaßnahmen aufeinander abgestimmt sind.

 

Unsere Leistungen:

Die Erstellung von Brandschutzordnungen Teil A, B und C nach DIN 14096

Die Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen sowie von Feuerwehreinsatzplänen

Prüfen und Warten der brandschutztechnischen Einrichtungen überwachen

Überprüfen und Fortschreiben der Brandschutzordnung, der Alarmpläne und sonstige Aushänge

Evakuierungsübungen vorbereiten, durchführen und auswerten

Beraten bei der Ausstattung mit Feuerlöscheinrichtungen und bei der Auswahl der Löschmittel

Unterweisung der Mitarbeiter und Führungskräfte

Überwachen von baulichen Veränderungen, die brandschutztechnische Maßnahmen erforderlich machen

Kontrollieren der Sicherheitskennzeichnungen für Brandschutzeinrichtungen sowie für Flucht- und Rettungswege

Prüfen der Lagerung brennbarer Stoffe

Beratung bei Planung von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie bei Nutzungsänderungen oder Anmietungen sowie bei Beschaffungen

Stellungnahme zu Investitionsentscheidungen

Beratung bei der Organisation und Überwachung der Brandschutzkontrollen

Mitwirken bei der Umsetzung des Brandschutzkonzepts

Überwachung der Beseitigung von brandschutztechnischen Mängeln

Mitwirkung bei der Brandursachenuntersuchung, insbesondere im Hinblick auf die Verbesserung der Brandverhütung sowie beim Ermitteln von Brand- und Explosionsgefahren

Mitwirken bei Beurteilungen der Brandgefährdung an Arbeitsplätzen

Beraten bei feuergefährlichen Arbeitsverfahren und beim Einsatz brennbarer Arbeitsstoffe

Mitwirken beim Ausarbeiten von Betriebsanweisungen, soweit sie den Brandschutz betreffen

Mitwirken beim Umsetzen behördlicher Anordnungen und Anforderungen des Feuerversicherers

Mitwirkung bei der Festlegung von brandschutztechnischen Sicherheitsmaßnahmen bei baulichen Maßnahmen, insbesondere bei Schweiß-, Brenn-, Löt- und Schleifarbeiten und Überwachen, dass die Maßnahmen eingehalten werden

Festlegung von Ersatzmaßnahmen bei Ausfall oder Außerbetriebsetzung von Brandschutzeinrichtungen

Mitwirkung beim Aufbau und der Weiterentwicklung der Gefahrenabwehr und Notfallorganisation (z. B. Schulung der betrieblichen Einsatzleitung, Stabsrahmenübungen, Erarbeitung und Fortschreibung von Gefahrenabwehrplänen, Ausbildung von Brandschutzhelfern und Überwachung der Benutzbarkeit von Flucht- und Rettungswegen

Unterstützung beim ständigen Kontakt zu Brandschutzdienststellen sowie zur Feuerwehr für gemeinsame Übungen und Begehungen. Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden (u. a. Teilnahme an behördlichen Brandschauen), der örtlichen Feuerwehr und dem Feuerversicherer

Dokumentation der Tätigkeiten im Brandschutz in Form eines regelmäßigen Brandschutz- sowie Jahresberichts

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.